Seniorentag in Frei-Weinheim

(akn)   Einen sehr informativen und kurzweiligen Nachmittag erlebten die geladenen Senioren und Seniorinnen am Samstag, dem 07.09., im Bürgerhaus in Frei-Weinheim zum ausgeschriebenen Seniorentag des TURNGAU BINGEN e.V. unter der Federführung des TV 1902 Frei-Weinheim e.V. SDC12105 kleinCa. 70 Gäste konnten die Verantwortlichen des TV Frei-Weinheim begrüßen. Dass Bewegung in jedem Alter wichtig ist, unterstrich Evelyn Breyer, Bürgermeisterin von Ingelheim, in ihrer Begrüßungsrede. Und auch Beate Hill, Kulturwartin des TURNGAU BINGEN e.V., wies darauf hin, dass die alltäglichen Dinge leichter fallen, wenn man auch im Alter regelmäßig an seiner Beweglichkeit und Fitness arbeitet. Natürlich sind damit keine Leistungen im Sinne des Hochleistungssportes gemeint, nein, es geht vielmehr darum, sich die Fertigkeiten für beispielsweise das Binden eines Schnürsenkels oder das Schließen eines Reißverschlusses zu erhalten. Außerdem spielt die soziale Komponente gerade im Seniorensport ebenfalls eine sehr große Rolle, hob Beate Hill noch einmal hervor.

SDC12112 kleinDie vielfältigen Mitmachangebote, die der TV Frei-Weinheim unter der Leitung von Susanne Hagel im Programm integriert hatte, wurden von den Anwesenden freudig angenommen. Susanne Heisig stellte sehr anschaulich Elemente aus dem „Sitz-Yoga“ vor, Annette Topeters gab Einblicke in die Sitzgymnastik und in eine Übungseinheit der Seniorengymnastik unter der Verwendung eines Schwungstabes (FLEXI-BAR®). Ein reger Andrang herrschte beim „Alltags-Fitness-Test“. Hier konnten die Gäste ihre Koordination, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer testen. Den Ehrgeiz, hier sein Bestes zu geben, ließ keiner der Teilnehmenden vermissen. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Auswertungen, die alle am Ende erhielten, überwiegend positive Ergebnisse zeigten und stolze Gesichter zauberten. Auch der bereit gestellte „Barfußpfad“ wurde aktiv von den Senioren und Seniorinnen frequentiert und getestet. Auch jüngere Gäste hatten hier sichtlich Spaß. Zwischendurch konnten die Anwesenden sich an dem sehr reichhaltigen Kuchenbuffet stärken oder sich untereinander rege über die Möglichkeiten des Seniorensportes in ihren Vereinen austauschen. Auch das Angebot einer Führung im Fischer Haus Frei-Weinheims wurde ausgiebig genutzt.

Am Ende des Tages waren sich alle einig: der Seniorentag war wieder eine rundum tolle Veranstaltung, die die Organisatoren und Helfer des TV 1902 Frei-Weinheim e.V. auf die Beine gestellt hatten. Ein großer Dank geht hier vor allem auch an die zahlreichen Helfer, die diese schönen Stunden erst möglich gemacht haben.

Seniorentag 2019

Der diesjährige Seniorentag wird vom TV Frei-Weinheim am 7. September durchgeführt. Rund um das Bürgerhaus in Frei-Weinheim wird es von 14:00 bis 17:00 Uhr ein vielfältiges Angebot zum mitmachen geben. Wir freuen uns auf viele Besucher.

 

Hier gehts zur Ausschreibung

Ausschreibung Gau-Mannschaft verfügbar

Die Ausschreibungen für die Gau-Mannschaftsmeisterschaften weiblich und Aktualisiert 14.08.: männlich sind eingestellt und können unter "Veranstaltungen" abgerufen werden.

Aktualisiert 14.08.:Der Meldebogen weiblich ist verfügbar

Gau-Turnfest

Leider wird das Gau-Turnfest 2019 nicht stattfinden.

Die Gau-Mannschaftsmeisterschaften finden wie geplant am 21./22. September in Stadecken-Elsheim statt.

Gau-Gerätturnmeisterschaften Einzel der Turnerinnen

156 Turnerinnen aus dem TURNGAU BINGEN e.V. kämpften um Podiumsplätze und die Qualifikation zu den Rheinhessen Meisterschaften

akn.   Am 30. März herrschte in der VG-Halle Heidesheim eine tolle Wettkampfatmosphäre bei den Gau-Einzelmeisterschaften und Cup-Wettbewerben im Gerätturnen der Turnerinnen des TURNGAU BINGEN e.V. Zu diesen Wettkämpfen hatten sich 156 Turnerinnen aus zehn Vereinen angemeldet. In insgesamt drei Durchgängen kämpften die Mädchen um die Qualifikation zu den Rheinhessen-Meisterschaften. Die Nachwuchsturnerinnen des Spitzensport-Wettkampfprogrammes (AK) zeigten ihre Übungen mit exakter Ausführung und turnerischem Können. Im schwierigen AK9-Wettkampf präsentierte sich Luisa Kleemann von der TSVgg Stadecken-Elsheim den kritischen Augen der Kampfgerichte und dem fachkundigen Publikum. Auch die jüngsten AK-Turnerinnen überzeugten in ihren Wettkämpfen. Hier hatte Lia Hefermehl (TSVgg Stadecken-Elsheim) vor Fabienne Baumann (TV Eintr. Gau-Algesheim) und ihrer Vereinskollegin, Emilia Wambach, am Ende die Nase vorn. In den Wettkämpfen Kür modifiziert begeisterten besonders die Übungen der LK1-Turnerinnen. Maya Michel (TV Eintr. Gau-Algesheim) und Maya Sobotta (TuS Ober-Ingelheim) bestachen durch den hohen Schwierigkeitsgrad ihrer Übungen und mit präziser Ausführung der gezeigten Elemente. Aber auch die Kürturnerinnen der Leistungsklasse LK2 bis LK 4 bewiesen ihre Klasse und überzeugten mit gelungenen Übungen das Publikum. In die Herzen der Zuschauer turnten sich dabei die jüngsten Turnerinnen der Jahrgänge 2009 und jünger, die ihre Übungen an den vier Geräten in den meisten Fällen schon sehr souverän präsentierten.

Siegerehrung HomepageIn den Wettkämpfen der P-Stufen, in denen die meisten Turnerinnen gemeldet waren, bewiesen die Turnerinnen ebenfalls ihr Können und konnten Publikum und Kampfrichter überzeugen. Ganz besonders konnten hier die Turnerinnen des ausrichtenden Vereins, der TSG Heidesheim, glänzen. Insgesamt drei Wettkampfklassen entschieden die Heidesheimerinnen für sich. Saskia Pfeil siegte in ihrer Konkurrenz der Jahrgänge 2003 und älter mit einem Vorsprung von 4,5 Punkten. Auch Elisa Müller bei den jüngeren Jahrgängen (2004-2005) überzeugte und verwies Klara Brüggemann (TSVgg Stadecken-Elsheim) mit einem knappen Vorsprung von 0,5 Punkten auf den zweiten Rang. Bei den 10-11jährigen siegte Lokalmatadorin Vita Schalon vor Chiara Nagel und Ella Bohmeyer (beide TV Eintr. Gau-Algesheim). So richtig eng wurde es im Wettkampf der Jahrgänge 2006-2007. Hier siegte Emily Klos (TV Frei-Weinheim) mit gerade einmal 0,05 Punkten vor ihrer Vereinskollegin, Samira Linder. Einen ebenso hauchdünnen Sieg, mit 0,05 Punkten Differenz zur Zweitplatzierten Janice Debo (TSG Heidesheim) konnte im Jahrgang 2010 und jünger Clara Brauns von der TuS Ober-Ingelheim für sich verbuchen. Am Ende der Wettkämpfe errang die TuS Ober-Ingelheim sechs Titel, gefolgt von der TSVgg Stadecken-Elsheim mit insgesamt fünf ersten Plätzen. Die TSG Heidesheim konnte sich über drei oberste Podestplätze freuen. Die Turnerinnen des TV Frei-Weinheim, des TV Eintr. Gau-Algesheim und des TV Bingen gewannen jeweils einen Titel.

Die Einzelmeisterschaften auf Rheinhessenebene werden für die Turnerinnen am 13./14. April in Monsheim ausgetragen.

Die Ergebnislisten der Meisterschaften können unter dem Punkt „Ergebnisse“ auf der Homepage des Turngaus, www.turngau-bingen.de, eingesehen werden.

Gau-Meisterschaften Gerätturnen der Turner in Ober-Ingelheim

44 Turner aus dem TURNGAU BINGEN e.V. kämpften um Podiumsplätze

Am Sonntag, dem 24. März, wurden die Gau-Gerätturnmeisterschaften der Turner durch die TuS Ober-Ingelheim ausgerichtet. Hier gingen 44 Teilnehmer in 11 Wettkampfklassen an den sechs Geräten, Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck, an den Start. In allen Leistungsklassen präsentierten die Turner überzeugende Übungen. In den beiden Wettkampfklassen des Programmes Spitzensport-Pflicht machten die Turner der TuS Ober-Ingelheim die Meisterschaften unter sich aus. Gau Einzel mnnl 2 2019Im Jahrgang 2011 sicherte sich Mateo González-Peisker vor seinem Vereinskameraden Nino Gundlach mit 9,17 Punkten Vorsprung den ersten Rang. Im älteren Jahrgang 2008 siegte konkurrenzlos Elias Michel vom gastgebenden Verein. Die Titel der vier Wettkampfklassen im Programm Kür modifiziert teilten sich die Turner aus Ingelheim und Stadecken-Elsheim. Hier gewannen einmal Aaron Baum im WK LK1 AK 18/19 mit respektablem Vorsprung vor seinem Konkurrenten aus Stadecken-Elsheim von über 6 Punkten und im WK LK2 der AK 14/15 gewann Johannes Gruber (beide TuS Ober-Ingelheim). In den beiden anderen LK-Wettbewerben setzte sich einmal Quentin Hochmann (LK2) von der TSVgg Stadecken-Elsheim vor seinem Vereinskameraden Jorin Erkens und vor Benjamin Bitz von der TuS an die Spitze. Den Wettkampf LK1 im Jahrgang 2003/2002 konnte Niclas Hochmann, ebenfalls vom TSVgg Stadecken-Elsheim, mit schwierigen Übungen an den Geräten und hohen Wertungen für sich entscheiden.

Gau Einzel mnnl 2019

Auch die Pflicht-Turner setzten sich gekonnt in Szene. Hierbei überzeugten vor allem die Teilnehmer des TV Bingen und der TSG Bingen-Kempten. So stellte im jüngsten Jahrgang (2010-2013) der Pflichturner Pierre Helf seine turnerischen Fähigkeiten unter Beweis und verwies seinen Konkurrenten Manuel Metzger und Florian Albrecht, beide von der TSG Sprendlingen, auf die Plätze zwei und drei. Auch im nachfolgenden Jahrgang der 10- bis 11jährigen setzten sich zwei Turner des TV Bingen, Tarvin Laubenthal und Thibaud Plessner, an die Spitze, vor Milian Gröhl von der TSVgg Stadecken-Elsheim. In der Wettkampfklasse der 12-/13jährigen machten die Turner des TV Bingen die Podestplätze unter sich aus. Hier siegte äußerst knapp mit gerade einmal 0,15 Punkten Vorsprung Felix Wenz vor Jannis Weiß und mit 4,85 Punkten vor Luca Lunkenheimer. Im Wettkampf der Jahrgänge 2004-2005 setzte sich Carl Michel vor Tristan Heddesheimer von der TuS-Ober-Ingelheim an die Spitze. Im Wettkampf der ältesten Teilnehmer (AK 16+) bewies Leon Syré seine Klasse und sicherte sich den ersten Platz mit einem knappen Vorsprung von 0,7 Punkten vor seinem Vereinskollegen Severin Geib und vor Maximilian Thiel von der TSG Sprendlingen.

Die Ergebnislisten der Meisterschaften können unter dem Punkt „Ergebnisse“ auf der Homepage des TURNGAU BINGEN e.V. , www.turngau-bingen.de, eingesehen werden.

Meldungen Gau-Meisterschaften/Gau-Cup Gerätturnen weiblich Einzel 2019

Ab sofort ist das Gymnet geöffnet und die Meldungen können für o.a. Wettkämpfe vorgenommen werden. Zusätzlich muss die Meldung der Turnerinnen und der Kampfrichter*innen, wie in der Ausschreibung festgehalten, namentlich unter Verwendung des Meldebogens an die Fachwartin Gerätturnen weiblich per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Meldeschluss: 27. Februar 2019. Das Gymnet schließt am 27. Februar um 24 Uhr.

Die zusätzliche Meldung per Email dient lediglich dazu, eventuelle Probleme, die bei der Meldung über das Gymnet auftreten könnten, abzufangen.

Kampfrichter*innen werden nur über den Meldebogen und nicht über das Gymnet gemeldet.

Da die Verwendung des Gymnets ab sofort pro Meldevorgang gebührenpflichtig ist, mussten wir das Meldegeld um 1€ auf 7€ pro Turnerin erhöhen.

ACHTUNG: 17.03.2019 Änderung der Sprunghöhen in WK 207 und 209 von 1,20m auf 1,25 !!

Annette Rath-Bernarding (Fachwartin Gerätturnen weiblich)

Mini-Meisterschaften – Teddy-Pokal in Sprendlingen

Maskottchen Hugo ZuschauerDie Mini-Meisterschaften beschließen in der Regel das Wettkampfjahr des TURNGAU BINGEN e.V. So war es auch wieder in diesem Jahr. Der ausrichtende Verein, der TV 1846 Bingen e.V., lud am vergangenen Samstag, 10.11.2018, alle Gerätturner und –turnerinnen der Jahrgänge 2009 bis 2015 in die Dreikönigshalle nach Bingen-Kempten zu den Mini-Meisterschaften ein. In diesem Jahr übertraf die Teilnehmerzahl alle Erwartungen der Verantwortlichen, knapp 130 „Minis“ aus acht Vereinen hatten sich zu diesem Wettkampf angemeldet.  Eindrücke aus der Halle

Auch eine Herausforderung für das Organisationsteam des TV Bingen, die zu Beginn noch weitere Stühle und Sitzgelegenheiten für die überaus zahlreich kommenden Zuschauer schaffen mussten. Auch der Geräteaufbau in der voll besetzten Turnhalle musste noch spontan umorganisiert werden. Aber diese Hürde wurde seitens des TV Bingen ausgezeichnet gemeistert, so dass pünktlich um 10 Uhr die Wettkämpfe beginnen konnten. Ausgeschrieben waren hier die Übungen der P-Stufen, wobei auch nur an jeweils drei Geräten statt der üblichen vier (Mädchen) bzw. sechs (Jungen) individuell geturnt werden musste. Natürlich waren alle kleinen Akteure sehr aufgeregt, war es doch für viele der erste Wettkampf. Doch nachdem die ersten Übungen geturnt waren, legte sich langsam die Anspannung. So zeigten die Turner und Turnerinnen, was sie in den letzten Wochen alles gelernt hatten. Die mitgereisten Eltern und Fans geizten auch nicht mit Applaus, so dass kleine Fehler gar nicht mehr auffielen. Am Ende der Wettkämpfe warteten alle „Minis“ gespannt auf die Siegerehrung, denn die ersten drei Plätze sollten neben der Urkunde noch einen kuscheligen Panda bekommen. Bei den jüngsten Turnerinnen konnte Finni Pfennig von der TSG Sprendlingen einen dieser begehrten Pandas erkämpfen. Mary-Anna Erbeldig von der TuS Wöllstein errang bei den 5-jährigen den obersten Podestplatz, bei den 6-jährigen Turnerinnen setzte sich Isabella Schätzl vom ausrichtenden Verein an die Spitze von 26 Turnerinnen. Im ebenfalls mit 26 „Minis“ stark besetzten Teilnehmerfeld der 7-jährigen konnte Linnea Hofmann von der TSG Heideseim einen Panda freudestrahlend in Empfang nehmen und auch Emma Rammenzweig (Jahrgang 2010) vom TV Frei-Weinheim nahm das Kuscheltier auf dem obersten Podestplatz glücklich entgegen. Im ältesten Jahrgang bei den Turnerinnen, dem Jahrgang 2009, turnte sich Paulina Stellwagen von der TSG Sprendlingen erfolgreich an die Spitze der Konkurrenz. Bei den Jungs konnten die Turner des TV Bingen insgesamt drei oberste Podestplätze erkämpfen. Lars Bihn bei den 5-jährigen, Pierre Helf im Jahrgang 2010 und Lennart Graffe im ältesten Jahrgang ließen ihre Konkurrenz erfolgreich hinter sich. Bei den jüngsten Teilnehmern, den 4-jährigen Turnern und im Jahrgang 2011 setzten sich Jannik Gütten und Henry Ohl von der TSG Bingen-Kempten erfolgreich an die Spitze. Die TSG Sprendlingen konnte durch Maxim Staper im Jahrgang 2012 einen ersten Podestplatz für sich verbuchen und somit einen der begehrten Pandas mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch an alle Mini-Meister und die, die es noch werden wollen. Weiter so!!!

Pandas

Siegerehrung 1Siegerehrung 2

 

 

 

 

Die Ergebnislisten im Einzelnen können unter dem Punkt „Wettkämpfe - Ergebnisse“ auf der Homepage des TURNGAU BINGEN e.V., www.turngau-bingen.de, eingesehen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok