Mini-Meisterschaften – Teddy-Pokal in Sprendlingen

Maskottchen Hugo ZuschauerDie Mini-Meisterschaften beschließen in der Regel das Wettkampfjahr des TURNGAU BINGEN e.V. So war es auch wieder in diesem Jahr. Der ausrichtende Verein, der TV 1846 Bingen e.V., lud am vergangenen Samstag, 10.11.2018, alle Gerätturner und –turnerinnen der Jahrgänge 2009 bis 2015 in die Dreikönigshalle nach Bingen-Kempten zu den Mini-Meisterschaften ein. In diesem Jahr übertraf die Teilnehmerzahl alle Erwartungen der Verantwortlichen, knapp 130 „Minis“ aus acht Vereinen hatten sich zu diesem Wettkampf angemeldet.  Eindrücke aus der Halle

Auch eine Herausforderung für das Organisationsteam des TV Bingen, die zu Beginn noch weitere Stühle und Sitzgelegenheiten für die überaus zahlreich kommenden Zuschauer schaffen mussten. Auch der Geräteaufbau in der voll besetzten Turnhalle musste noch spontan umorganisiert werden. Aber diese Hürde wurde seitens des TV Bingen ausgezeichnet gemeistert, so dass pünktlich um 10 Uhr die Wettkämpfe beginnen konnten. Ausgeschrieben waren hier die Übungen der P-Stufen, wobei auch nur an jeweils drei Geräten statt der üblichen vier (Mädchen) bzw. sechs (Jungen) individuell geturnt werden musste. Natürlich waren alle kleinen Akteure sehr aufgeregt, war es doch für viele der erste Wettkampf. Doch nachdem die ersten Übungen geturnt waren, legte sich langsam die Anspannung. So zeigten die Turner und Turnerinnen, was sie in den letzten Wochen alles gelernt hatten. Die mitgereisten Eltern und Fans geizten auch nicht mit Applaus, so dass kleine Fehler gar nicht mehr auffielen. Am Ende der Wettkämpfe warteten alle „Minis“ gespannt auf die Siegerehrung, denn die ersten drei Plätze sollten neben der Urkunde noch einen kuscheligen Panda bekommen. Bei den jüngsten Turnerinnen konnte Finni Pfennig von der TSG Sprendlingen einen dieser begehrten Pandas erkämpfen. Mary-Anna Erbeldig von der TuS Wöllstein errang bei den 5-jährigen den obersten Podestplatz, bei den 6-jährigen Turnerinnen setzte sich Isabella Schätzl vom ausrichtenden Verein an die Spitze von 26 Turnerinnen. Im ebenfalls mit 26 „Minis“ stark besetzten Teilnehmerfeld der 7-jährigen konnte Linnea Hofmann von der TSG Heideseim einen Panda freudestrahlend in Empfang nehmen und auch Emma Rammenzweig (Jahrgang 2010) vom TV Frei-Weinheim nahm das Kuscheltier auf dem obersten Podestplatz glücklich entgegen. Im ältesten Jahrgang bei den Turnerinnen, dem Jahrgang 2009, turnte sich Paulina Stellwagen von der TSG Sprendlingen erfolgreich an die Spitze der Konkurrenz. Bei den Jungs konnten die Turner des TV Bingen insgesamt drei oberste Podestplätze erkämpfen. Lars Bihn bei den 5-jährigen, Pierre Helf im Jahrgang 2010 und Lennart Graffe im ältesten Jahrgang ließen ihre Konkurrenz erfolgreich hinter sich. Bei den jüngsten Teilnehmern, den 4-jährigen Turnern und im Jahrgang 2011 setzten sich Jannik Gütten und Henry Ohl von der TSG Bingen-Kempten erfolgreich an die Spitze. Die TSG Sprendlingen konnte durch Maxim Staper im Jahrgang 2012 einen ersten Podestplatz für sich verbuchen und somit einen der begehrten Pandas mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch an alle Mini-Meister und die, die es noch werden wollen. Weiter so!!!

Pandas

Siegerehrung 1Siegerehrung 2

 

 

 

 

Die Ergebnislisten im Einzelnen können unter dem Punkt „Wettkämpfe - Ergebnisse“ auf der Homepage des TURNGAU BINGEN e.V., www.turngau-bingen.de, eingesehen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok