Gau-Turntag 2013

Turngau sucht weiter nach Verstärkung

(AKN). In der Vereinsturnhalle des TV 1891 Appenheim erlebten die Delegierten aus 17 Vereinen des Turngaus Bingen den Gau-Turntag 2013. Nach einer temporeichen und spektakulären Präsentation der ortsansässigen national und international Gauturntag 2013erfolgreichen Sportkaratekämpfer wurden die erfolgreichen Sportler des Jahres 2012 und Vertreter wettkampfausrichtender Vereine geehrt. Im Anschluss daran informierte Carsten Petry, Geschäftsführer des Rheinhessischen Turnerbundes, in einem Vortrag über die Projekte „Babys in Bewegung“, „Aktiv älter werden“ und „Bundesfreiwilligendienst im Sport in der Ganztagsschule“ . Er wies noch einmal auf den Zusammenhang der demographischen Entwicklung in der Gesellschaft und der sich daraus resultierenden Strukturwandlung der Mitgliederzusammensetzung in den Vereinen hin und wie die Vereine hierauf reagieren können. Im Parlamentarischen Teil des Gau-Turntages informierte Volker Freudenberger die anwesenden Vereinsvertreter anschließend über die Mitgliederentwicklung im Turngau Bingen. Bisher ist glücklicherweise nur ein leichter Rückgang der Mitgliederzahl zu verzeichnen. Außerdem verwies Freudenberger rückblickend auf die Neugestaltung der Homepage des Turngaus, den Seniorentag in Planig und erläuterte die Fortschritte bei der Zusammenarbeit mit dem Turngau Mainz.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen der Vorstandsmitglieder wurde als stellvertretender Gau-Vorsitzender Ludwig Geyer von den Delegierten wieder in dieses Amt gewählt. Ursula Degreif, langjährige und stets zuverlässige Gau-Kassenwartin stand in diesem Jahr nicht zur Wiederwahl zur Verfügung.

Sie wurde unter großem Applaus aller Anwesenden aus ihrem Amt entlassen. Freudenberger unterstrich in einer Dankesrede das Engagement Ursula Degreifs über die vielen Jahre hinweg nicht nur im Amt der Kassiererin, sondern auch im Hinblick auf ihre geleistete Vorstandsarbeit. Einstimmig wurde der Vorschlag von Volker Freudenberger, Ursula Degreif als Mitglied in den Ehrenvorstand aufzunehmen, von der Versammlung angenommen. Leider konnte an diesem Abend kein Nachfolger für das Amt des Gau-Kassenwartes gefunden werden. Die Aufgaben werden kommissarisch vom Gau-Vorstand übernommen, in der Hoffnung, dass sich in naher Zukunft personell eine Lösung finden wird. Ebenfalls zur Wahl stand das Amt des Gau-Jugendwartes, das bisher Holger Claus innehatte. Auch er stand an diesem Abend nicht zur Wiederwahl zur Verfügung und auch hier konnte kein Nachfolger benannt werden. Somit sind zwei weitere, sehr wichtige Positionen im Gau-Vorstand vakant. Ebenfalls unbesetzt waren und bleiben das Amt des zweiten Beisitzers und das des Gau-Kulturwartes. Welche Auswirkungen diese Vakanzen für die Arbeit im Turngau bedeuten, kann zum heutigen Zeitpunkt nicht abgeschätzt werden. Auf jeden Fall bedeuten sie aber eine Mehrbelastung für die restlichen Vorstandsmitglieder und der Geschäftsstelle. Bestätigt bleiben die Mitglieder des Ältestenrates für weitere zwei Jahre, Gerdi Claus, Traude Rebmann und Rudi Lüdgen. Am Ende der Versammlung sollten aber noch verdiente Mitarbeiter des Turngaus Bingen geehrt werden. So erhielt Volker Freudenberger aus den Händen des Ehrenvorsitzenden, Toni Gumbrich, für seine langjährigen Verdienste in seinem Heimatverein, der TSG Schwabenheim, im Turngau und im Rheinhessischen Turnerbund die Ehrennadel des Turngaus in Gold. Ebenfalls die Ehrennadel in Gold wurden der Geschäftsführerin Verona Engelmann und dem aus seinem Amt geschiedenen Gau-Jugendwart Holger Claus überreicht. Die Ehrennadel des Turngaus in Silber wurden von Freudenberger an die Kampfrichterwarte Willi Kindgen und Petra Kuhn (in Abwesenheit) und an die Pressewartin Andrea Knaf verliehen.

  • Gauturntag 2013
  • Gauturntag klein -1
  • Gauturntag klein -2
  • Gauturntag klein -3
  • Gauturntag klein -4

Simple Image Gallery Extended