Mit Eleganz und Athletik

Stadecken-Elsheim und Ober-Ingelheim heimsen bei Gau-Meisterschaften die meisten Titel ein.

20150926 Gau Mannschaftsmeisterschaften weiblichZum Auftakt der Gau-Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen, zu der sich 35 Mannschaften aus den Vereinen des Turngaus Bingen angemeldet hatten, absolvierten 180 Turnerinnen in den Programmen „Meisterschaften Spitzensport“ (AK), „Meisterschaft Leistungs-Klassen“ (Kür/LK) und „Gau-Pokal Pflicht“ (P-Übungen).

Im schwierigen Meisterschaftsprogramm war nur die Wettkampfklasse der jüngsten Turnerinnen (Jg. 2005-2008) mit zwei Mannschaften vertreten. Die gastgebende TSVgg. Stadecken-Elsheim gewann vor der TuS Ober-Ingelheim.

Im Kür-Programm gingen in sechs Wettkampfklassen acht Mannschaften an den Start. Hier präsentierten sich vor allem die älteren und erfahrenen Turnerinnen in hervorragender Form, zeigten sehr anspruchsvolle Übungen an allen Geräten und bestachen durch Eleganz. Vor allem Franziska Dörr und Anna Ehleiter von den Gastgebern überzeugten Kampfrichter und Publikum. Die Turnerinnen aus Stadecken-Elsheim setzten sich in drei Wettbewerben an die Spitze, die TuS Ober-Ingelheim holte sich zwei, der TV Eintracht Gau-Algesheim einen Titel.

Die Konkurrenz der Pflichtturnerinnen war erwartungsgemäß am stärksten besetzt. Hier turnten in sechs Klassen 25 Mannschaften auch um die Qualifikation zu den Rheinhessen-Meisterschaften. Bei den jüngsten P-Turnerinnen (Jg. 2009+jünger) gewann die TuS Ober-Ingelheim vor dem TV Bingen und Stadecken-Elsheim. Im Wettkampf der Jahrgänge 2007 und jünger siegte Stadecken-Elsheim vor Gau-Algesheim und dem TV Ockenheim. Die TSG Heidesheim hatte im teilnehmerstärksten Wettkampf, dem WK Jg. 2005 und jünger, vor Stadecken-Elsheim und Gau-Algesheim die Nase vorne. In den Jahrgängen 2003 und jünger erturnte sich der TV Bingen vor dem TV Frei-Weinheim und der TuS Ober-Ingelheim den obersten Podestplatz. Auch bei den älteren Turnerinnen (Jg. 99 und jünger) lag der TV Bingen an die Spitze, gefolgt von Ober-Ingelheim und der TSG Bingen-Kempten. Im jahrgangsoffenen Wettkampf hieß der Sieger TSG Heidesheim vor dem TV Frei-Weinheim.

55 Turner am Start

Am nächsten Tag bestimmten dann die Turner das Geschehen in der Halle. Aus dem Binger Turngau traten insgesamt 55 Teilnehmer aus vier Vereinen in neun Mannschaften und fünf Wettkampfklassen an. Beeindruckend waren vor allem die Leistungen der Turner des offenen Jahrganges der TuS Ober-Ingelheim in der Wettkampfklasse „Meisterschaft-LK“-LK1. Sie zeigten gerade am Reck, Boden oder dem Sprungtisch attraktive Übungen. Im zweiten Kür-Wettbewerb setzte sich Stadecken-Elsheim gegen die Konkurrenten aus der Rotweinstadt durch.

Auch die Nachwuchsturner des Pflichtprogrammes präsentierten ansprechende Übungen an den sechs Geräten Boden, Sprung, Barren, Seitpferd, Ringe und Reck. Hier kam die TSG Bingen-Kempten im Wettkampf der Jahrgänge 2000 und jünger, gleichzeitig das teilnehmerstärkste Feld mit drei Mannschaften, auf den obersten Podestplatz vor der TuS Ober-Ingelheim und den Gastgebern. Bei den Jahrgängen 2004 und jünger turnte ein Team der TuS Ober-Ingelheim zwar ohne Konkurrenz, verdiente sich den Sieg aber durch schöne Elemente in seinen Übungen. In der Wettkampfklasse der jüngsten Turner, Jg. 2006 + jünger, präsentierte der Nachwuchs des TV Bingen die geforderten Übungen am sichersten. Besonders stachen hier die Leistungen von Ole Kauer hervor, der in seiner Konkurrenz an allen sechs Geräten die jeweils höchste Wertung für sich verbuchte. Zweiter wurde Stadecken-Elsheim.

Ergebnisse Turnerinnen, Meisterschaft, Spitzensport, Jg. 2005-2008 (AK7-AK10): 1. TSVgg Stadecken-Elsheim 159,15, 2. TuS Ober-Ingelheim 152,25; Leistungs-Klassen, Jg. offen (LK2): 1. Stad.-Elsh. 159,50, 2. Ober-Ingelheim 144,00; 1999+j. (LK 2): 1. TV Eintr. Gau-Algesheim 147,65; Jg. 2001+j. (LK2): 1. Stad.-Elsh. 134,75; Jg. 2003+j. (LK3): 1. Ober-Ingelheim 139,05, 2. TV Gau-Algesheim 125,95; Jg. 2005+j. (LK3): 1. Stad.-Elsh. 140,20; Jg. offen (LK3): 1. Ober-Ingelheim 144,15.

Gau-Pokal, P-Programm, Jg. offen (P5-P9): 1. TSG Heidesheim 200,05, 2. TV Frei-Weinheim 180,80; Jg. 1999+j. (P5-P9): 1. TV Bingen 182,10, 2. Ober-Ingelheim 171,45, 3. TSG Bingen-Kempten 169,65; Jg. 2003+j. (P5-P8): 1. TV Bingen 177,75, 2. TV Frei-Weinheim 175,45, 3. Ober-Ingelheim 158,10; Jg. 2005+j. (P5-P7): 1. TSG Heidesheim 168,60, 2. Stad.-Elsh. 166,10, 3. TV Gau-Algesheim 164,60; Jg. 2007+j. (P3-P6): 1. Stad.-Elsh. 155,30, 2. TV Gau-Algesheim 152,50, 3. TV Ockenheim 143,50; Jg. 2009+j. (P3-P6): 1. Ober-Ingelheim 90,55, 2. TV Bingen 85,50, 3. Stad.-Elsh. 84,75.

Turner, Meisterschaft Kür, Jg.offen (LK1): 1. Ober-Ingelheim 195,55; Jg. 2000+j. (LK2): 1. Stad.-Elsh. 173,50, 2. Ober-Ingelheim 163,75.

Meisterschaft Pflicht, Jg 2000+j. (P4-P9): 1. TSG Bingen-Kempten 244,45, 2. Ober-Ingelheim 235,35, 3. Stad.-Elsh. 232,00; Jg. 2004+j. (P4-P8): 1. Ober-Ingelheim 230,85; Jg. 2006+j. (P4-P7): 1. TV Bingen 250,80, 2. Stad.-Elsh. 232,00.

Die vollständigen Ergebnislisten gibt es auf der Homepage des Turngaus Bingen, www.turngau-bingen.de, unter „Wettkämpfe – Ergebnisse“.

Andrea Knaf (Pressewartin des Turngau Bingen)